Maison Cailler weiterhin die Nummer 1 in der Westschweiz

Die Besucherzahlen legten vor allem im heimischen Markt zu. Aber auch die Eintritte durch Gäste aus den USA und dem Mittleren Osten stiegen stark an. Das internationale Publikum veranlasste die Macher der Ausstellung, die Erklärungen neu auch auf Portugiesisch und Japanisch anzubringen. Somit wird die Ausstellung zehnsprachig angeboten.

Im 2017 wartet die Ausstellung mit weiteren Neuheiten auf. Fleur Helmig, Business Manager des Maison Cailler, verrät: «Nach einer kleinen Renovation im Januar können wir unseren Besuchern dieses Jahr noch mehr bieten, zum Beispiel eine Galerie mit Marketingbeispielen aus fast 200 Jahren Innovation oder das Café Cailler, in dem sich der Genuss feinster Schokolade-Kreationen mit einer Tasse exquisiten Kaffees verbinden lässt.»

Die Neuerungen können am 18. März – am Tag der offenen Tür – gratis entdeckt werden.