Airbnb ist im Wallis am verbreitetsten

as Phänomen «Airbnb in der Schweiz» wird seit 2014 vom Walliser Tourismus Observatorium beobachtet. Dabei ist die stetige Zunahme der Objekte und Betten auf der Sharing-Plattform augenfällig.

Die neueste Studie weist einen Zuwachs an registrierten Objekten von 305 % gegenüber 2014 auf: 24'460 registrierte Objekte waren es in der Schweiz im Januar 2017 gegenüber 6033 im Oktober 2014. Damit macht der Anteil der Airbnb-Betten in der Schweiz 25 % des Hotelangebots aus. Im Wallis liegt er gar bei 57 %. Das Wallis ist auch der Kanton, der über die grösste Anzahl Airbnb-Objekte (4014) und -Betten (17'876) verfügt. Insgesamt legen ländliche Gebiete wie St. Gallen und Graubünden stark zu.

Im Vergleich zu 2015 ist der durchschnittliche Preis pro Bett in der Schweiz um 6 CHF gesunken.

Aktuelle News