Einheimisches Gold

Mit Schweizer Rapsöl können Gastronomen auf jeden Fall nur gewinnen. Rapsöl ist ein sehr vielfältig einsetzbares Öl. Es eignet sich sowohl für die kalte, als auch für die warme Küche. Köche, die heiss anbraten oder gar ­frittieren möchten: Dafür gibt es das stark erhitzbare HOLL-Raps­öl.

Kaltgepresstes Rapsöl: Fühlt sich in der kalten Küche wohl, zum Beispiel für die Zubereitung von Salatsaucen, Dips, Cocktailsaucen, Mayonnaise oder auch zur Veredelung von Suppen. Typisch nussiger Rapsgeschmack.

Klassisches Rapsöl (raffiniert): Verwendung in der kalten Küche sowie, leicht erhitzt, zum Dünsten von Fisch, Fleisch oder Gemüse geeignet. Kann auch fürs Kurzbraten, Braten oder zum Backen eingesetzt werden. Neutral im Geschmack.

HOLL-Rapsöl (raffiniert): Das ideale Öl zum heiss Anbraten, Braten und Frittieren. Es ist hitzestabil und garantiert, dass selbst bei hohen Temperaturen kein unerwünschter Beigeschmack entsteht.

Rapsöl ist der Chef in jeder ­Küche. Rapsöl ist nicht nur gut, es tut auch gut. In Bezug auf ernährungstechnische und gesundheitliche Aspekte bietet Rapsöl gegenüber ­anderen Ölen Vorteile. Rapsöl hat eine hervorragende Fettsäurenzusammensetzung, ist reich an Omega-3- und Omega-6-Fettsäuren und enthält viel Vitamin E. Sowohl bei Erwachsenen wie auch bei Kindern leistet Rapsöl einen wichtigen Beitrag zur aus­gewogenen Ernährung. Rapsöl ist das einzige Schweizer Öl, das in der Lebensmittelpyramide der Schweizerischen Gesellschaft für ­Ernährung aufgeführt ist.

Das einheimische Speiseöl lässt sich von der Flasche bis zum Feld zurückverfolgen. Raps wird umweltfreundlich angebaut, ökologisch transportiert und verarbeitet. Schliesslich ist «unser» Rapsöl auch ein Bekenntnis zur Schweizer Landwirtschaft und Nahrungsmittel­industrie.

In der Schweiz wird zurzeit auf einer Fläche von zirka 21 000 Hektaren Raps angebaut – was ungefähr 30 000 Fussballfeldern entspricht. Die zwischen April und Mai leuchtend gelb blühende Pflanze ist die bedeutendste Ölfrucht der Schweiz. Das aus einheimischer Produktion stammende Rapsöl deckt etwa einen Viertel des inländischen Pflanzenölbedarfs. Die Qualitätssicherung ist garantiert, vom Feld bis in die Flasche. Einerseits bauen die rund 6500 Produzenten ausschliesslich erstklassige Rapssorten an, andererseits existiert für Raps ein Qualitätssicherungskonzept, dem sämtliche Erzeuger verpflichtet sind. In der Profiküche ist das äusserst gesunde Rapsöl ein beliebter Allrounder.

Mitmachen und gewinnen

Vive la France et vive la cuisine française! Schweizer Raps­öl ­verlost eine kulinarische Reise in die Provence. Der Duft von ­Lavendel, wildem Thymian und Rosmarin, der Gesang der ­Grillen, malerische Altstädte, beein­druckende Gebirgszüge und deliziöses Essen in der ­Heimat der Haute Cuisine – die Gewinnerinnen und Gewinner können all das und vieles mehr im Gesamtwert von 3000 Franken geniessen. Mitmachen und gewinnen – so einfach geht es: Interessierte Gastronomen besuchen die ­Internetseite raps.ch und ge­winnen mit etwas Glück eine Gourmet-Reise in die Provence. www.raps.ch

 

 

Aktuelle News