Finalist: Cyrille Anizan

Was ist Ihr Lieblingsposten in der Küche?
Saucier. Ich bereite gerne Fleisch- und Fischgerichte zu und experimentiere mit den passenden Saucen.

Wer ist Ihr Vorbild?
Ich bewundere den französischen Spitzenkoch Pierre Gagnaire für seine Bodenhaftung, Vision und verrückten Gewürzinterpretationen.

Was bedeutet die Teilnahme am Goldenen Koch für Sie?
Ich möchte dadurch mein Netzwerk erweitern und neue Ideen sowie Inspirationen finden. Für mich zählt aber auch der Spass am Kochen.

Wie bereiten Sie sich vor?
Zunächst habe ich für mich alleine verschiedene Variationen ausprobiert, dann zusammen mit meinem Chef Fredi Nussbaum. Nach dem Feinschliff habe ich diese in ein Menü integriert und von den Gästen Rückmeldungen eingeholt.

Welche Hobbys pflegen Sie ­neben der Küche?
Ich reise gerne, fahre Ski und Snowboard und mag Stand- up Paddling (SUP).

Was sind Ihre Zukunftspläne?
Ich möchte einmal am Wettbewerb «Meilleur Ouvrier de France» (Bester Handwerker Frankreichs) teilnehmen.

«Ich möchte mein Netzwerk erweitern und neue Ideen sowie Inspirationen finden. Für mich zählt der Spass am Kochen»

Aktuelle News