Förderbeiträge für neue Geschirrspülmaschinen

In Restaurants und Hotels wird enorm viel Strom verbraucht. Einer der grössten Energiefresser ist die Spülmaschine, jedenfalls wenn sie einem bestimmten oder älteren Typ angehört. So gelten insbesondere Band-, Korb-, Hauben- oder Utensilien-Spülmaschinen als nicht besonders energieeffizient. Um Gastronomen dazu zu motivieren, ihre Spülmaschine durch eine neuere, umweltfreundlichere Option zu ersetzen, hat ProKilowatt, das Förderprogramm des Bundesamts für Energie, «CleanDishes» lanciert.

Die Idee hinter «CleanDishes» ist es, den Ersatz einer älteren Spülmaschine durch einen Förderbeitrag zu unterstützen. Dieser Beitrag ist abhängig vom Alter und Typ der zu ersetzenden Spülmaschine. Gastronomen können auf der Website von «CleanDishes» ein Antragsformular ausfüllen und Bilder der bestehenden Spülmaschine per E-Mail einreichen. Wichtig ist, dass dies vor dem Kauf einer neuen Maschine geschieht. «CleanDishes» prüft dann den Förderantrag und entscheidet über die Höhe des Beitrags. Im Anschluss steht dem Küchenteam und Geschäftsführer zudem ein kostenloser Energieeffizienz-Workshop im eigenen Betrieb zu.

www.cleandishes.ch

Aktuelle News