Gastronomiemuseum noch bis Ende April geöffnet

Der Umzug des Museums erfolgt aufgrund der Renovation des Schlosses Schadau. Diese wird voraussichtlich rund zwei Jahre dauern. Eine Zusage, ob das Schweizerische Gastronomiemuseum danach wieder einziehen kann, gibt es nicht. Deshalb haben sich die Museumsverantwortlichen zu diesem Umzug entschieden.

«Wir bedauern es, diesen herrlichen Standort verlassen zu müssen, sehen den Umzug jedoch als Chance, um die spannende Geschichte rund um die Gastronomie und Hotellerie in der Schweiz an einem neuen Ort noch attraktiver und interaktiver anzubieten», verspricht Hansjörg Werdenberg, Präsident des Stiftungsrats. Geplant ist unter anderem die verstärkte Gewichtung auf Ausstellungsstücke aus der Gastronomiegeschichte.

Der neue Standort steht noch nicht definitiv fest. Das Museum wird aber in der Region bleiben. Derzeit werden finale Gespräche geführt und der neue Standortort so bald als möglich bekannt gegeben.

Aktuelle News