Hotel & Lounge Lago Maggiore: neue Perle in Locarno

Zuerst archäologische Funde, dann Corona: Mit einer Verspätung von rund einem halben Jahr eröffnete Mitte Juni 2020 das Hotel & Lounge Lago Maggiore mit einer riesigen Dachterrasse und einem kleinen Technogym-Fitnessstudio mit Whirlpool. 44 Zimmer haben Seesicht, 2 sind gegen den Bahnhof ausgerichtet. Die Nacht für zwei Personen inklusive grosszügigem Frühstücksbuffet kostet in der Nebensaison ab 260 Franken.

Das Hotel & Lounge Lago Maggiore besticht durch die ruhige und dennoch zentrale Lage am See – bis zur Piazza Grande sind es nur ein paar Fussminuten – und durch hochwertige Materialien: Das zeigt sich etwa beim Mobiliar in den Zimmern oder in der Lobby. Die Fenster und Türen sind überdurchschnittlich dick, sodass kein Mucks zu hören ist. Kein Wunder, betrugen die Investitionen für den Bau am Ort, wo einst das Hotel Rosa-Seegarten stand, rund 15 Millionen Franken.

Einziger Nachteil: Das Hotel betreibt kein eigenes Restaurant. Wer möchte, kann aber im auch bei Einheimischen populären Lokal Perbacco essen gehen; die Tagliolini ai gamberi mit Oliven und Rucola könnte man nicht besser kochen. Das Restaurant in der Nähe der Piazza Grande im Parterre des City-Hotels wird wie das Lago Maggiore von der HGS Hospitality & Gastro Services SA der Familie Brunner betrieben. 

Jetzt schon Buchungen für Herbst
Der junge Tessiner Hoteldirektor Gab­riele Wüthrich freut sich: «Bis zum 8. August haben wir eine Auslastung von gegen 100 Prozent, darunter viele Gäste, die bis zehn Nächte gebucht haben.» Das sei jetzt die Chance für seinen Arbeitsort, die Kunden zu überzeugen, dass es im Tessin genauso schön sein kann. Sie würden jetzt schon für den Herbst buchen.

Das Vier-Sterne-Hotel mit seinen 22 Mitarbeitenden bleibt ganzjährig geöffnet. Die Ferienregion Locarno habe auch im Winter viel zu offerieren. Für Biker gebe es beispielsweise attraktive Routen, die schneefrei bleiben. Das Lago Maggiore gehört zu den Bike Hotels Schweiz und offeriert Velofahrern einen eigenen Raum mit E-Bike-Ladestation, Wasch- und Serviceanlage, Waschmaschinen sowie einer Heizung für Veloschuhe.

Nicht alle Hotels und Restaurants im Tessin können sich über so starke Buchungszahlen wie das Hotel & Lounge Lago Maggiore freuen. Das bestätigt Massimo Suter, Präsident von GastroTicino: «Die typischen Feriendestinationen und die Vier- bis Fünf-Sterne-Hotellerie laufen gut; Ziele wie Lugano, die normalerweise viele internationale Touristen und MICE-Kunden haben, bekunden Mühe.» Sein Rat an die Mitglieder «Gring ache u seckle.» Mit anderen Worten: «Wir haben im Tessin eine grosse Chance, Deutschschweizer Touristen zurückzugewinnen, weil viele erstmals oder zumindest nach vielen Jahren wieder in der Schweiz bleiben. Wir müssen nun einfach noch etwas besser werden, als wir es sonst schon sind», so der Vizepräsident von GastroSuisse.

Aktuelle News