Maik Richter führt das Sportchalet Mürren

Im letzten November trat Maik Richter seine neue Stelle in Mürren an, ehe Mitte Dezember die Wintersaison startete. Fürs erste werden die internen Prozesse optimiert, später sollen Veränderungen folgen, die auch der Gast wahrnimmt.

Der gebürtige Deutsche zeigt sich nach zwei Betriebsmonaten begeistert von Mürren:  «Der Ort verkörpert die Bilderbuch-Schweiz, wie kaum ein anderer – die Autofreiheit tut hier sicherlich ihr Übriges dazu. 20 Minuten bis zum Schilthorn, Sicht auf Eiger, Mönch und Jungfrau, kristallklares Bergwasser, hervorragende Luft und ein tolles Sportzentrum.»

Der 27-Jährige rutschte eher durch Zufall in die Gastronomie. Während seines Studiums in Wirtschaftswissenschaften führte er als Partner eine Bar im deutschen Schorndorf. Als er damit für das Trendkonzept des Jahres für den FIZZZ Award 2014 nominiert wurde und 2016 den Deutschen Gastronomiepreis gewann, sistiere er sein Studium und setzte voll auf die Karte Hotellerie und Gastronomie.

Aktuelle News