Olivier Mounir: Weine mit klarer Sicht

Eine Ouessantherde frisst unter den Rebstöcken von Olivier Mounir (53) fleissig Gras und erledigt nebenbei die Düngung. Der verheiratete Vater von drei Söhnen gehört zu den ersten Schweizer Winzern, welche die kleinste Schafrasse der Welt auf seinen zehn Hektar grossen Rebbergen einsetzt. Das passt zum Walliser, der seinen Beruf ganzheitlich denkt und dafür 2014 den Sonderpreis für Nachhaltigkeit der Zürcher Kantonalbank erhielt. Seine Petite Arvine 2015 wurde zwei Jahre später zum besten Schweizer Weisswein gekürt. Der Diversitas Hommage Barrique 2016 (ein reiner Pinot Noir, der es mit den Besten der Bündner Herrschaft aufnehmen kann) schaffte diese Auszeichnung als bester Schweizer Rotwein an der Expovina in Zürich.

Mounirs Cave du Rhodan arbeitet naturnah und bietet 28 verschiedene Weine. Er sagt: «Wenn der Kunde sagt, meine Weine sind gradlinig, ehrlich, typisch und nicht verschnörkelt, dann bin ich stolz. Denn das passt zu meinem Charakter.» Schon sein Vater habe ihm eingetrichtert, dass die Weine einen bestimmten Stallgeruch haben müssen.

Diese Handschrift ist bei der Jahresproduktion von 150 000 Flaschen – 60 Prozent gehen an Private, der Rest an die Gastronomie und Weinhändler – schnell erkennbar. Mounir-Weine stehen für authentische und sortentypische Tropfen, die sich von Jahr zu Jahr verschieden präsentieren. Die Marsanne Blanche 2016, zu 100 Prozent biodynamisch und im Betonei sowie im Barrique ausgebaut, ist ein klarer Essensbegleiter und begeistert mit seiner dezenten Sherry- und Aprikosennase Weinfreaks (17,5 Punkte), während der Diversitas Profondo 2018 (60 Prozent Gamaret, 40 Prozent Diolinoir, im Amarone-Stil, 17 Punkte) fast jedermanns Liebling ist.

Viel Freude machen ebenso die Rotweinspezialitäten Cornalin 2018, Humagne Rouge 2019 oder Syrah 2018. Letztlich entscheidet sich der Schreibende für den Duett weiss 2019. Die Kernling-Trauben stammen vom befreundeten Weingut Burkhart in Weinfelden TG, der Heida von Mounir. So entsteht ein reizvolles Süss-Säurespiel mit Muskat-, Aprikosen- und Passionsfruchtnoten. Die Assemblage ist vielseitig einsetzbar: zum Apéro, zu Pasta mit Peperoncini oder zu einem Walliser Plättli mit Trockenfleisch. Was passiert mit den gebrauchten Eichenfässern? Die Brillenmanufaktur Marcus Marienfeld in Brig stellt aus den Einzelteilen Brillenfassungen her.

Tage der offenen Weinkeller im Wallis vom 28. bis 30. August 2020.
Weitere Möglichkeiten, Mounir-Weine zu degustieren (Auswahl): 1. bis 4. Oktober bei Jeggli Weine in Buchs ZH oder Bäckerei-Restaurant Räber, Jona SG am 7. November

 

Duett weiss 2019 17/20 Punkte, Preis ⚫⚫⚫

 

Preisskala:
⚫ bis 10 Franken
⚫⚫ 11 bis 20 Franken
⚫⚫⚫ 21 bis 30 Franken
⚫⚫⚫⚫ 31 bis 40 Franken
⚫⚫⚫⚫⚫ 41 bis 60 Franken
⚫⚫⚫⚫⚫⚫ 61 Franken und mehr

 

 

Aktuelle News