Schneesportbegeisterung leben und weitertragen

«Kander Kids» führt Kinder auf spielerische Weise an den Schneesport heran und begleitet sie vom Vorschulalter bis in die Schulzeit: Bereits 4-Jährige können bei den Kander Kids mitmachen, und weil das Projekt von der Gemeinde bis zu den Bergbahnen breite Unterstützung erhält, sind die Kander Kids überaus attraktiv.

Der Saisonkurs, der die Skipässe einschliesst und praktisch den ganzen Winter über jeweils am schulfreien Mittwochnachmittag stattfindet, kostet ganze 70 Franken – ein sensationelles Angebot. Kostendeckend sei das natürlich nicht, sagen Hans Pieren, ehemaliger Adelbodner Skirennfahrer und Initiant des Projektes, und Pascal Frei. Aber bei den Trägern sei das Engagement inzwischen völlig unbestritten. «Unser Antrieb ist es, die Schneesportbegeisterung zu wecken, zu leben und weiterzutragen», bringt es Frei auf den Punkt.

Nun ist der Nachwuchs neben dem Klimawandel die grösste Herausforderung der darbenden Wintersportbranche, die für ganze Bergtäler lebenswichtig ist. Insofern verwundert es sehr, dass dieses bewährte Adelbodner Projekt nicht längst schweizweit verankert ist. Zwar gibt es im Kiental, einem Seitental des Kandertals, einen Klon, und mit «GoSnow» auch eine Organisation, die Schulen bei der Organisation von Schneesportlagern unterstützt. Aber «Swiss Snow Kids» müsste sein.

Aktuelle News